Zum Inhalt wechseln

Termin ! - Einladung zur Pressekonferenz in Hannover:

GdP: Nachhaltige Bekämpfung der Schwarzarbeit gefährdet

PK am Montag, 27.09.2004

Berlin.

Schwerwiegende Mängel zeigen sich nach Auffassung der Gewerkschaft der Polizei in der praktischen Umsetzung des Gesetzes zur Bekämpfung der illegalen Beschäftigung und der Schwarzarbeit.

Das Ziel der konsequenten Bekämpfung dieser Spielart der Wirtschaftskriminalität, die nach Schätzungen von Experten einen Schaden von jährlich 364 Milliarden Euro (das entspricht 17 v.H. des Bruttoinlandsproduktes) anrichtet, droht an personellen und organisatorischen Schwierigkeiten zu scheitern.

Gemeinsam mit der Gewerkschaft IG BAU will die Gewerkschaft der Polizei diese Mängel auf einer

Pressekonferenz am Montag, den 27. September 2004, um 13.00 Uhr im Behördenpark, Möckernstr. 30, 30159 Hannover,

erläutern, zu der wir sie herzlich einladen.

Als Gesprächspartner stehen Ihnen der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Konrad Freiberg, der Vorsitzende des GdP-Bezirks Bundesgrenzschutz, Josef Scheuring, der Vorsitzende der GdP-Kreisgruppe Bundesfinanzpolizei Hannover, Ansgar Menke, Walter Großer, IG BAU Niedersachsen und der SPD-Bundestagsabgeordnete Horst Schild zur Verfügung.