Zum Inhalt wechseln

DGB: Eckpunkte der Gewerkschaften an eine Demografiestrategie

Der DGB-Bundesvorstand hat in seiner Vorstandssitzung Anfang Mai mit Blick auf den heute stattfindenden Demografiegipfel der Bundesregierung Eckpunkte zu Anforderungen der Gewerkschaften an eine Demografiestrategie beschlossen. Hierzu erklärte Michael Sommer, DGB-Vorsitzender, am Montag in Berlin: „Es reicht nicht aus, dass die Bundesregierung Handlungsfelder benennt – als Regierung ist man gewählt zu handeln. Ich vermisse die [...]

logo-dgbDer DGB-Bundesvorstand hat in seiner Vorstandssitzung Anfang Mai mit Blick auf den heute stattfindenden Demografiegipfel der Bundesregierung Eckpunkte zu Anforderungen der Gewerkschaften an eine Demografiestrategie beschlossen.

Hierzu erklärte Michael Sommer, DGB-Vorsitzender, am Montag in Berlin: „Es reicht nicht aus, dass die Bundesregierung Handlungsfelder benennt – als Regierung ist man gewählt zu handeln. Ich vermisse die notwendige Weichenstellung, um den unaufhaltbaren demografischen Wandel zu gestalten und unser Land zukunftsfest aufzustellen. Die Gewerkschaften haben mit Demografie-Tarifverträgen und dem Schutz vor körperlichen und psychischen Belastungen und Gefährdungen am Arbeitplatz bewiesen, dass wir gute Arbeit und gesellschaftliche Entwicklungen miteinander verknüpfen und konkret gestalten. Nicht mehr und nicht weniger erwarten wir auch von der schwarz-gelben Bundesregierung. Unsere Vorschläge liegen auf dem Tisch.“

Hier geht es zum vollständigen Beschluss des DGB Bundesvorstandes zur Demografiestrategie