Zum Inhalt wechseln

Delegiertentag GdP-BKA

Jürgen Vorbeck zum neuen Vorsitzenden gewählt

 



Gratulation des Vorgängers: Winfried Wahlig (rechts) beglückwünscht Jürgen Vorbeck zu seinem hervorragenden Wahlergebnis.
Foto: GdP
Jürgen Vorbeck, 51-jähriger Kriminaldirektor, der von den 62 Delegierten mit einem Ergebnis von 96,7 Prozent einen großen Vertrauensvorschuss erhielt, übernahm das Amt von Winfried Wahlig, der aus Altergründen nicht mehr antrat. Er wisse, so der neue Vorsitzende der kleinsten GdP-Vertretung in Bund und Ländern, dass er das Ruder in schweren Zeiten übernommen habe.

Vorbeck kritisierte das ständige Jammern der Politik über Geldmangel einerseits, andererseits würden aber keine Kosten gescheut, wenn es zum Beispiel um Behördenumzüge nach Berlin gehe. "Gerade angesichts der gravierenden Änderungen im Besoldungs- und Tarifrecht, deren Folgen zu immer neuen Negativposten für die Beschäftigten führen, ist eine starke Gewerkschaft als Gegengewicht notwendig", sagte Vorbeck.
 
In demokratischen Gesellschaften, so warnte er, würde ein Zerbrechen des gesellschaftlichen Konsens die Substanz des Staates unmittelbar gefährden.

Der 14. Delegiertentag des GdP-Bezirks BKA endete am heutigen 11. Mai 2006.