Zum Inhalt wechseln

Zurwehme-Fahndung

Erfurter Polizeieinsatz nicht erklärlich

Erfurt/Hilden.

Die Abläufe des Polizei-Einsatzes im Hotel "Zur Erholung" in Heldrungen (Thüringen) nahe Erfurt am Sonntag, den 27. Juni 99 gegen 23.20 sind nach den bisher vorliegenden Informationen für die Gewerkschaft der Polizei nicht erklärlich.

Der Polizei-Einsatz - so, wie er sich abgespielt haben soll - entspricht weder dem Ausbildungsstand der Polizei noch den für solche Fälle üblichen Einsatzkonzepten. Als bedauerlich bezeichnet es die Gewerkschaft der Polizei, daß das Thüringer Innenministerium bis zur Stunde keinen exakten Einsatzablauf mit Funkprotokollen u.a. vorgelegt hat, wie das auch in Verantwortung gegenüber dem Informationsbedürfnis der Öffentlichkeit angezeigt wäre und andernorts üblich ist. Die Informationspolitik des Thüringer Innenministeriums ist geneigt, Spekulationen Tür und Tor zu öffnen und der Polizei insgesamt zu schaden.

Wir nehmen mit großem Bedauern zur Kenntnis, daß durch eine Verkettung von unglücklichen Umständen und mögliche Fehleinschätzungen durch Polizeibeamte ein unschuldiger Bürger zu Tode gekommen ist.