Zum Inhalt wechseln

Fototermin

US-Botschafter erhält Spende der Gewerkschaft der Polizei zu Gunsten New Yorker Polizisten

Berlin.

Um 11.15 Uhr am Freitag, dem 3. Mai, wird US-Botschafter Daniel Coats vom Bundesvorsitzenden der Gewerkschaft der Polizei, Konrad Freiberg, einen Scheck in Höhe von € 90.000 zu Gunsten der Hinterbliebenen der bei den Anschlägen vom 11. September 2001 getöteten Polizeibeamten des New York Police Department entgegennehmen.

Die Übergabe des Schecks dient als symbolischer Akt des Mitgefühls und der Solidarität der Mitglieder der Gewerkschaft der Polizei mit ihren Kolleginnen und Kollegen des New York Police Department. Der Betrag von € 90.000 ist bestimmt für den "Heroes Fund", eine Stiftung der New York City Police, die nach dem 11. September ins Leben gerufen wurde, um den Opfern unter den New Yorker Polizisten und ihren Familien finanzielle und psychologische Hilfe zu leisten.

Fotografen, die diesen Fototermin wahrnehmen möchten, werden gebeten, sich bis spätestens 17.00 Uhr am Donnerstag, dem 2. Mai, bei der Presseabteilung der US-Botschaft unter 030/8305-2807 zu akkreditieren.