Zum Inhalt wechseln

Impressionen vom GdP-Bundeskongress

Berlin, 10.11.2014, 17.45 Uhr: Heute sind über 800 Kolleginnen und Kollegen aus allen Polizeien des Bundes und den polizeilichen Bereichen des Zoll in Berlin zusammen gekommen, um hier am 25. ordentlichen Bundeskongress der Gewerkschaft der Polizei teilzunehmen. Der GdP-Bundeskongress, der vom 10. bis zum 12. November stattfindet wählt den neuen GdP-Bundesvorstand und diskutiert und beschließt, […]

Berlin, 10.11.2014, 17.45 Uhr: Heute sind über 800 Kolleginnen und Kollegen aus allen Polizeien des Bundes und den polizeilichen Bereichen des Zoll in Berlin zusammen gekommen, um hier am 25. ordentlichen Bundeskongress der Gewerkschaft der Polizei teilzunehmen. Der GdP-Bundeskongress, der vom 10. bis zum 12. November stattfindet wählt den neuen GdP-Bundesvorstand und diskutiert und beschließt, welche gewerkschaftlichen Forderungen in den nächsten vier Jahren zum Wohle der Beschäftigten vom GdP Vorstand verfolgt werden sollen.

image

Robert Gensmann von der BZG Zoll

Wir wollen in diesen Tagen vom Bundeskongress berichten. Nach der Begrüßung der Teilnehmer durch unseren Vorsitzenden Jörg Radek, der zugleich stellvertretender GdP-Bundesvorsitzender ist lies sich der anwesende Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) Reiner Hoffmann es sich nicht nehmen ein ausführliches Grußwort an die Delegierten zu richten. Anschließend begrüßte uns der Berliner Bürgermeister Henkel in seiner Heimatstatt.

Nach dem Rechenschaftsbericht und dem Kassenbericht sind wir nun im ersten Wahlgang zur Wahl des GdP-Bundesvorsitzenden. Einziger Kandidat ist Oliver Malchow aus Schleswig-Holstein.

Berlin 18.04: Oliver Malchow wurde mit 210 Stimmen (84 Prozent) wieder zum GdP-Bundesvorsitzenden Gewählt. Anschliessend ging es in den Wahlganz zum ersten stellvertretenden GdP-Bundesvorsitzenden. Einziger Kandidat ist jörg Radek vom GdP-Bundespolizei.

18.15Uhr: Jörg Radek wird mit dem überwältigenden Ergebnis von 91,27 Prozent (230 Stimmen) erneut zum ersten stellvertretenden GdP-Bundesvorsitzenden wiedergewählt worden.

Wir fragen unseren Kollegen Robert Gensmann. Robert, Du bist der älteste Teilnehmer in unserer 40-köpfigen Delegation vom GdP-Bezirk Bundespolizei. Dies ist Dein erster Bundeskogress. Wie ist Dein Eindruck bis jetzt?

Nach der Kurzen Zeit hier ist es schwierig zu bewerten. Aber man sagt ja, der erste Eindruck zählt. Und ich bin von der tollen Organisation beeindruckt.

Was interessiert Dich am meisten?

Wie wir als Bundesorganisation die Zukunft gestalten wollen. Mit wen, aber auch mit welchem Programm Natürlich ist es für mich ein “Highlight” meiner Arbeit in der GdP den Bundeskongress erlegen zu dürfen.

Was erwartest Du ganz persönlich vom Kongreß?

Impulse für die Arbeit an der Basis, aber auch für die Arbeit in der Bezirksgruppe. Hier speziell für die Arbeit im Seniorenbereich.

Berlin 18.40 Uhr: Zu weiteren stellvertretenden Bundesvorsitzenden wurden Adi Plickert aus Nordrhein Westfalen mit 229 Stimmen (90,87 Prozent), Dietmar Schilff aus Niedersachsen (204 Stimmen, 80,95 Prozent) und Kerstin Philipp aus Berlin (235  Stimmen, 93,63Prozent) gewählt.

Berlin, 19.03Uhr Zum Bundeskassierer kandidierten Andreas Schuster und Jörg Bruchmüller. Gewählt wurde mit 173 (68,65 Prozent) Jörg Bruchmüller aus Hessen.  Andreas Schuster erhielt 70 Stimmen (27,28 Prozent).

Schriftführer wurde Rüdiger Seidenspinner aus dem Landesbezirk Baden- Württemberg mit 203 Stimmen (81,53Prozent).

Als weiteres Mitglied wurde Elke Gündner-Ede um 19.10 Uhr mit 197Stimmen (79,76Prozent) in den GdP-Bundesvorstand gewählt.

Um den weiteren Platz im GdP Bundesvorstand bewarben sich Clemens Murr aus Bayern und Kai Christ aus Thüringen. Gewählt wurde Clemens Murr mit 161 Stimmen (64,14 Prozent). Kai Christ erhielt 79 Stimmen (31,47 Prozent).