Zum Inhalt wechseln

18. DGB-Bundeskongress:

"Kleinstaaterei keine Antwort auf Globalisierung"

Berlin.

Als „schlicht unsinnig“ hat der Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), Michael Sommer, die Übertragung der Verantwortung für die Beamtenbesoldung und -versorgung auf die Bundesländer bezeichnet.

In seiner Begrüßungsrede auf dem vor wenigen Minuten in Berlin eröffneten 18. Ordentlichen DGB-Bundeskongress sagte Sommer weiter: „Kleinstaaterei kann doch nicht die Antwort auf die Globalisierung sein.“ Die Übertragung der Verantwortung auf die Länder würde letztendlich den Boden für 17 unterschiedliche Beamtengesetze bereiten.

Weit über 300 Ehrengäste, darunter Bundespräsident Horst Köhler, nehmen an der Eröffnung des Kongresses teil, der bis zum Freitag, 26. Mai 2006 andauern wird. Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) ist mit einer starken Abordnung an Delegierten und Gastdelegierten vertreten.