Zum Inhalt wechseln

Kultur-News

59. Ruhrfestspiele 2005

Intendant Frank Hoffmann wird die vom Deutschen Gewerkschaftsbund unterstützten "Ruhrfestspiele" im nordrhein-westfälischen Recklinghausen am 3. Mai 2005 mit dem Lustspiel "Minna von Barnhelm" (Gotthold Ephraim Lessing)eröffnen. Auf der Bühne wird der aus der Verfilmung des Günter-Grass-Romans "Die Blechtrommel" bekannte Schauspieler David Bennent stehen.

15 Produktionen suchen in der Zeit vom 1. Mai bis zum 12. Juni 2005 ein interessiertes Publikum. Neben "großem Theater", so die Westdeutsche Allgemeine Zeitung, setze Frank Hoffmann auch auf prominente Namen. Neben Bennent sollen Isabelle Huppert, der Hamburger Fernsehkommissar Edgar Selge, Nina Hoss, Hannelore Hoger und Angela Winkler die Hauptrollen spielen.
In den Reihen der Regisseure fänden sich mit Peter Brook, George Tabori und Claus Peymann ebenso ruhmreiche Namen.

Zum Abschluss des Ruhrpott-Kultur-Highlights spielt am 12. Juni die Pop-Band "Prinzen" ein Open-Air-Konzert.

Zur Homepage der Ruhrfestspiele 2005. (DGB-Mitglieder erhalten Ermäßigungen - siehe Menüpunkt "Cards")