Zum Inhalt wechseln

Bezirksfrauenvorstand tagt in Berlin

Aus allen Direktionen der Bundespolizei, aus Zoll und BAG kamen in Berlin engagierte Frauen zu jährlichen Sitzung des Bezirksfrauenvorstandes zusammen, um über aktuelle gewerkschaftspolitische Themen zu diskutieren und Lösungen zu erarbeiten. Überschattet war die Tagung von den aktuellen bundesweiten Einsatzlagen Massenmigration. Alle Teilnehmerinnen konnten von den derzeitigen Belastungen u. a. durch Abordnungen berichten und diskutierten […]

WP_20151019_17_24_46_ProAus allen Direktionen der Bundespolizei, aus Zoll und BAG kamen in Berlin engagierte Frauen zu jährlichen Sitzung des Bezirksfrauenvorstandes zusammen, um über aktuelle gewerkschaftspolitische Themen zu diskutieren und Lösungen zu erarbeiten.

Überschattet war die Tagung von den aktuellen bundesweiten Einsatzlagen Massenmigration. Alle Teilnehmerinnen konnten von den derzeitigen Belastungen u. a. durch Abordnungen berichten und diskutierten die Herausforderungen, die dies im Zusammenhang mit der Vereinbarkeit von Familie und Beruf mit sich bringt – ein Kernthema der Frauengruppe. Gerade hier wird die Frauengruppe weiter für die Kolleginnen und auch die Kollegen kämpfen. Denn unflexible Abordnungszeiten und mangelnde Planbarkeit belasten das Leben außerhalb der Arbeit und sorgen für unnötigen Frust in einem Beruf, den wir mit großem Idealismus angetreten haben und so auch ausfüllen wollen.

Außerdem konnten die Frauen die ersten gedruckten Formulare des Familienkalenders 2016 in Empfang nehmen. Den Familienplaner hatte die Frauengruppe selbst initiiert: Alle GdP-Direktionsgruppen waren aufgerufen, Malwettbewerbe für die Kinder unserer Kolleginnen und Kollegen zu initiieren. Die Ergebnisse zeigt nun der Kalender: Auf jedem Blatt präsentieren wir ein Gewinnerbild. Allen kleinen Künstlerinnen und Künstlern sagen wir ein herzliches Dankeschön und wünschen Ihnen viel Freude mit ihren Preisen!
Der Kalender hat viel Platz um Schichtplan und Termine von Eltern, Kindern, Oma, Opa oder wer uns sonst im familiären Alltag wichtig ist, einzutragen. Ihr könnt ihn rechtzeitig vor Jahreswechsel über Eure Direktionsgruppen beziehen.

Großen Raum nahm auch die Debatte zur Novellierung des Bundesgleichstellungsgesetzes ein.
Auch hier gibt es noch zahlreichen Nachbesserungs- und Aufklärungsbedarf. Darüber hinaus beschäftigten sich die Frauen mit der Vorbereitung des nächsten Internationalen Frauentages, den Personalratswahlen 2016 und der Frage, wie noch mehr Frauen darin bekräftigt werden können, sich für ihre eigenen Interessen stark zu machen. In der GdP-Frauengruppe ist Einmischen erwünscht!

pdf Artikel zum Ausdrucken

FacebookGoogle+TwitterEmail...