Zum Inhalt wechseln

GdP in Mecklenburg-Vorpommern interveniert erfolgreich:

Tank wieder voll!

Einige Streifenwagen mussten bereits stehen bleiben

Die Ostsee-Zeitung (16.11.2005) berichtet: "Nach Angaben der Polizei-Gewerkschaft GdP mussten in Schwerin, Rostock und Neubrandenburg bereits Fahrzeuge stehen bleiben, weil die Tankrechnung nicht mehr bezahlt werden konnte oder das Geld für dringend anstehende Reparaturen fehlte."

Lesen Sie mehr auf der Internetseite der GdP-Mecklenburg-Vorpommern.