Zum Inhalt wechseln

Matze Zimmermann berichtet vom GdP-Bundeskongress

Moin liebe GdP-Mitglieder, sowohl weiblich auch als männlich. Vom 10.11-13.11.14 fand in Berlin der Bundeskongress unserer GdP statt. Euer Vorsitzender der Jungen Gruppe Matthias Zimmermann war als ordentlicher Delegierter für den Bezirk Bundespolizei vertreten. Der Kongress wurde mit einer engagierten Rede von unserem Bezirksvorsitzenden Jörg Radek eröffnet. Es wurde der Geschäftsbericht der vergangenen 4 Jahre, […]

Moin liebe GdP-Mitglieder, sowohl weiblich auch als männlich.
Vom 10.11-13.11.14 fand in Berlin der Bundeskongress unserer GdP statt.
Euer Vorsitzender der Jungen Gruppe Matthias Zimmermann war als ordentlicher Delegierter für den Bezirk Bundespolizei vertreten.
Der Kongress wurde mit einer engagierten Rede von unserem Bezirksvorsitzenden Jörg Radek eröffnet.
Es wurde der Geschäftsbericht der vergangenen 4 Jahre, Finanzbericht und Haushaltsplan 2015 vorgestellt.
Der Höhepunkt des ersten Tages war die mit Spannung erwartete Wahl des neuen Bundesvorstandes.
Hier wurde der amtierende Vorsitzende Oliver Malchow erneut mit wenig Gegenstimmen zum Bundesvorsitzenden gewählt.
Für den Bezirk Bundespolizei ist erfreulich das Jörg als stellvertretender Vorsitzender bestätigt wurde.
Auf den Kongressen der GdP ist so üblich gewesen, dass die Gastdelegierten nicht zu Anträgen reden durften, die sie zum Teil in ihren Bundesländern selbst mit erarbeitet und eingereicht haben.
Wir als Junge Gruppe haben deswegen vor Beginn des zweiten Tages Rote Karten mit einem Pflaster verteilt, um zu zeigen was wir von so einem Redeverbot halten.
Dazu haben wir noch einen Dringlichkeitsantrag eingereicht, der dieses Redeverbot kippen sollte.
Dieser Antrag wurde dann auch angenommen, so konnte Ramin aus Bremen, als erster Gastdelegierter einen Antrag der Jungen Gruppe vertreten.
Der ganze Tag stand im Zeichen der Antragsberatung, es waren ja schließlich auch 250 über die entschieden werden musste.
Die Junge Gruppe hat ebenso einige Anträge eingereicht.
So wurde es nur knapp verfehlt, dass die Anzahl der Jungen Gruppe Delegierten zum Anteil ihrer Mitglieder am Bundeskongress teilnehmen dürfen.
Das hätte bedeutet, dass mehr Mitglieder der Jungen Gruppe im höchsten GdP-Gremium mitwirken dürfen.
Es konnte der Antrag, dass Abstimmungen nicht nur per Handzeichen sondern auch mit modernen Kommunikationsmitteln möglich sind erfolgreich durchgebracht werden.
Desweiteren wurde ein Antrag zur Sicherung der Zukunftsfähigkeit der GdP und die Optimierung von Werbemaßnahmen beschlossen.
Wir zeigten uns kämpferisch beim Durchsetzen unserer Anträge.
Auch wenn nicht alle Anträge erfolgreich beschieden wurden haben wir doch damit zum Nachdenken angeregt.
Mit nur wenigen nicht noch nicht beratenden Anträgen wurde dann der zweite Sitzungstag geschlossen.
Am dritten Tag stand zunächst die Abarbeitung der ausstehenden Anträge.
Nach der Mittagspause waren dann einige Gastredner eingeladen.
Unter anderem redeten der Innenminister Dr. Thomas de Maizière und Justizminister Maas.
Beide Redner sprachen den Polizisten Anerkennung und Respekt für ihre Arbeit aus und sagten jegliche Unterstützung zu.
Meine Herrn Minister, wir nehmen sie beim Wort.
Nach Abschlussrede vom neuen Bundesvorsitzenden wurde der 25. ordentliche Bundeskongress beendet.
Ab 19:30 fand dann noch ein Kommunikationsabend statt.