Zum Inhalt wechseln

VDP aktuell:

Polizei-Fach-Handbuch im neuen HTML-Gewand!

Zahlreiche Nutzer der CD des PolFHa staunten sicherlich nicht schlecht, als sie mit dem Dezember-Update 2006 die neuste Version erhielten. Wie gewohnt hielten sie eine CD des PolFHa als PDF-Fassung in der Hand. Gleichzeitig bekamen sie aber noch eine zweite CD.

 

 Auf dieser befand sich die Testversion (die so genannte BETA-Version) mit der neuen HTML-Umgebung des PolFHa. Mit der neuen Version können Anwender sich jetzt bereits schon einmal in Ruhe vertraut machen. Freuen können sich Linux und Mac OS X User, denn mit der HTML-Fassung wird das PolFHa auch mit diesen Betriebssystemen online wie offline nutzbar.

Das ist aber noch nicht alles!
 
Was ist neu, was ist anders?

Durch die Umstellung des gesamten Datenbestandes auf HTML-Dateien ergeben sich viele weitere Vorteile für den Nutzer:
  • die Such-Funktion wurde erheblich erweitert und verbessert,
  • die Inhalte sind noch umfassender verlinkt,
  • eine automatische Anzeige der Gliederungsstruktur einer Vorschrift,
  • die HTML-Dateien garantieren einen schnellen Dateitransfer - gerade bei hohen Rechner, Server- oder Netzlasten,
  • verlinkte Rückverweise und noch vieles mehr.

Die HTML-Version läuft in den gängigen Internet-Browsern der drei Betriebssysteme (Windows, LINUX, Mac OS X). Der Clou dabei: das CD-Laufwerk bleibt zukünftig frei für andere Anwendungen. Wie das funktioniert? Ganz einfach: auf dem Anwender-Rechner stellt ein lokaler Server, der automatisch über die Installations-Routine eingerichtet wird, die Daten des PolFHa in der Offline-Variante zur Verfügung. Damit liefert diese Version absolut die gleichen Funktionen, wie die auf einem Web-Server laufende Online-Anwendung im LAN eines Landes oder einer Polizeibehörde. Selbstverständlich können für den Web-Serverbetrieb sowohl Windows- als auch LINUX-Server verwendet werden.

Die bewährte Struktur des PolFHa mit der bekannten inhaltlichen Ausrichtung auf den Bedarf der Vollzugspolizei besteht weiterhin - es entsteht also kein zusätzlicher Aufwand für Schulungen. Jede/r Anwender/in findet sich sofort (wieder) zurecht. Und erstmals kann auf das polizeirelevante Bundesrecht inkl. Bundespolizei wie auch auf das jeweilige Landesrecht aller 16 Bundesländer schnell und problemlos zugegriffen und länderübergreifend recherchiert werden!

„Wir standen vor der Herausforderung, uns der ständigen Entwicklung der Technik wie auch den steigenden Anforderungen der Nutzer zu stellen. Mit der neuen HTML-Version des PolFHa ist uns jetzt ein Richtung weisender Schritt gelungen, dem ganz eindeutig die Zukunft gehört. Die vielen positiven Rückmeldungen, die wir bisher erhalten haben, stimmen uns dabei sehr zuversichtlich.“ - So Geschäftführer Joachim Kranz, vom Verlag Deutsche Polizeiliteratur (VDP).

Sollten es Fragen oder Anregungen zur neuen PolFHa-Anwendung geben, so nimmt der VDP diese natürlich gerne entgegen unter vdp.buchvertrieb@vdpolizei.de.