Zum Inhalt wechseln

Innere Sicherheit

GdP Bundespolizei: Bundespolizei, Bundeskriminalamt und Bundesamt für Verfassungsschutz bekommen mehr Geld

Hilden./Berlin.

Nach heutigen Presseberichten werden die Bundespolizei, das Bundeskriminalamt und das Bundesamt für Verfassungsschutz in den nächsten Jahren angesichts der gewachsenen terroristischen Bedrohungen mehr Geld und Personal zugesprochen bekommen.

Von 2016 bis 2019 sollen die drei Sicherheitsbehörden insgesamt 750 neue Stellen und 328 Millionen Euro zusätzlich erhalten, hieß es heute in Berlin. Grund dafür sei die gewachsen Bedrohung durch den internationalen Terrorismus und die Gefahr mit der derzeitigen Ausstattung der Sicherheitsbehörden die verfassungsrechtlich zugewiesenen Aufgaben sonst nicht mehr erfüllen zu können. Das Bundeskabinett will am Mittwoch die Eckwerte für den Bundeshaushalt der kommenden Jahre (2016 - 2019) beschließen.

Damit diese heutigen Versprechen auch tatsächlich umgesetzt werden und den Beamtinnen und Beamten der Bundespolizei die Mittel zur Verfügung gestellt werden, die sie für die Bewältigung ihrer umfassenden Aufgaben benötigen, veranstaltet die Gewerkschaft der Polizei – Bezirk Bundespolizei morgen am 18.03.2015 von 7:00 bis 11:55 Uhr eine Mahnwache vor dem Bundeskanzleramt.