Zum Inhalt wechseln

Wahlen zum Hauptpersonalrat 2015

GdP Schleswig-Holstein: Danke für das Vertrauen zur GdP!

Kiel.

Die Ergebnisse zu den HPR-Wahlen bei der Polizei liegen nunmehr vor. Auf die Gewerkschaft der Polizei entfielen von den elf zur Verfügung stehenden Plätzen neun. Dies ist umso bemerkenswerter, da sich die Zahl der Gremiumsplätze um zwei erhöht hat. Beamtinnen und Beamte in der GdP bekommen danach acht Plätze, auf die Tarifbeschäftigten entfällt einer. Insgesamt ist das ein großer Erfolg für die GdP!

Die Ergebnisse im Einzelnen bei der Gruppe Beamtinnen und Beamte:

Liste 1 - GdP 23.674 Stimmen (= 69,4 %)
Liste 2 - DPolG 5.236 Stimmen (= 15,3 %)
Liste 3 - BDK 5.220 Stimmen (= 15,3 %)

Somit sind in den Hauptpersonalrat der Polizei für die Beamtinnen und Beamten von der Liste der GdP gewählt

· Manfred Börner, PD Ratzeburg mit 1.712 Stimmen
· Torsten Jäger, PD Neumünster mit 1.610 Stimmen
· Andreas Kropius, LPA/WSP mit 1.602 Stimmen
· Axel Dunst, PD AFB, mit 1.580 Stimmen
· Thomas Gründemann, PD Lübeck mit 1.556 Stimmen
· Imke Kalus, PD Segeberg mit 1.520 Stimmen
· Kristin Stielow, PD Flensburg mit 1.503 Stimmen
· Ludger Mers, PD Kiel mit 1.488 Stimmen

Von der Liste des BDK ist Thorsten Berner mit 421 Stimmen
und von der Liste DPolG ist Torsten Gronau mit 400 Stimmen
gewählt.

Für die Tarifbeschäftigten wurde Norina Gloy-Leinweber (GdP) mit 399 Stimmen gewählt.

Der Landesvorstand dankt allen Wählerinnen und Wählern für dieses Vertrauen.