Zum Inhalt wechseln

GdP-Beirat: Inhaltlich und personell gut gewappnet

In der Sitzung des Beirats des GdP-Bezirks Bundespolizei in Berlin hatten die Delegierten allerhand auf dem Zettel: Der Vorsitzende Jörg Radek und sein Stellvertreter Sven Hüber erläuterten die schwierigen aber erfolgreichen Verhandlungen zum Haushalt der Bundespolizei 2017. Gleichwohl wissen wir als GdP, dass noch wesentlich größere Anstrengungen seitens der Politik erforderlich sind, um die Folgen […]

IMG_7173_web

Aufmerksame Delegierte während der Sitzung des Beirats.

In der Sitzung des Beirats des GdP-Bezirks Bundespolizei in Berlin hatten die Delegierten allerhand auf dem Zettel: Der Vorsitzende Jörg Radek und sein Stellvertreter Sven Hüber erläuterten die schwierigen aber erfolgreichen Verhandlungen zum Haushalt der Bundespolizei 2017. Gleichwohl wissen wir als GdP, dass noch wesentlich größere Anstrengungen seitens der Politik erforderlich sind, um die Folgen des jahrelangen Spardiktats und der demographischen Entwicklung zu mildern.

Die Delegierten verabschiedeten daher auch eine „Berliner Erklärung“ mit ihren Forderungen:

* Keine Schließung von Revieren

* Keine Auflösung und Zusammenlegung von Inspektionen

* Keine Verschlechterung der Bedingungen des Überstundenabbaus

* Keine Verschlechterung der Ruhepausenregelung

* Weitere Personalaufstockung der Bundespolizei in Vollzug, Verwaltung und Tarif entsprechend der Forderungen aus dem GdP – Konsolidierungsprogramm

* Wir fordern moderne und familienfreundliche Möglichkeiten für die berufliche Entwicklung. Dazu gehören für uns Möglichkeiten eines heimatnahen Aufstiegs

Wichtig war den Delegierten auch der Austausch zu Unterschieden und Gemeinsamkeiten in den gewerkschaftlichen Herausforderungen der verschiedenen Aufgabenbereiche von Bundespolizei, Zoll und BAG.

IMG_7206_web

Jörg Radek, Erika Krause-Schöne, Judith Hausknecht, Martin Schmitt und Karlfred Hofgesang

Außerdem standen auch personelle Veränderungen an: Da der stellvertretende Bezirksvorsitzende Karlfred „Charly“ Hofgesang zum 31. Januar 2017 in den wohlverdienten Ruhestand geht waren Nachwahlen erforderlich. Zur neuen stellvertretenden Vorsitzenden wurde Erika Krause-Schöne (DG Küste) gewählt, die bislang als weiteres Mitglied bereits im Vorstand aktiv war uns außerdem als Vorsitzende unsere GdP-Frauengruppe führt. Für die frei werdende Position wählten die Delegierten Judith Hausknecht in den geschäftsführenden Vorstand, die dann ab Februar 2017 nachrücken wird.

Darüber hinaus wurde der Kollege Gerhard Stephan für 60 Jahre aktive GdP-Mitgliedschaft geehrt und die Kollegen Martin Schmitt für aus seiner Tätigkeit als Bezirksredakteur und Karsten Kube als Beiratsmitglied verabschiedet.

Der Beirat der GdP, Bezirk Bundespolizei, tagt einmal jährlich. Es handelt sich dabei um das höchste gewerkschaftliche Gremium zwischen den alle vier Jahre stattfindenden Delegiertentagen. An der Beiratssitzung nehmen rund 60 Delegierte und Gäste aus allen Direktionsgruppen der GdP Bundespolizei, der Bezirksgruppe Zoll, der Fachgruppe BAG, sowie Frauen-, Jugend-, Senioren- und TarifvertreterInnen teil.

FacebookGoogle+TwitterEmail...