Zum Inhalt wechseln

GdP lädt Bundestagsabgeordnete zum Flughafen München ein!

Auf Einladung der Gewerkschaft der Polizei, Bezirk Bundespolizei, Kreisgruppe / Junge Gruppe Flughafen München, kamen am 27.07.2015 Herr MdB Stephan Mayer (CSU / innenpolitischer Sprecher der Unionsfraktion) und Herr MdB Dr. Andreas Lenz (CSU, Wahlkreis Erding) zu einem Besuch. Neben den politischen Vertretern nahm auch der Dienststellenleiter der Bundespolizeiinspektion Flughafen München, Herr Leitender Polizeidirektor Peter […]

Politikerbesuch01_270715

Von links nach rechts: Leitender Polizeidirektor Peter Horst; Vorsitzender der GdP-Bezirk Bundespolizei Jörg Radek; MdB Stephan Mayer (CSU/innenpolitischer Sprecher der Unionsfraktion); Dr. Andreas Lenz (CSU/Landkreis Erding)

Auf Einladung der Gewerkschaft der Polizei, Bezirk Bundespolizei, Kreisgruppe / Junge Gruppe Flughafen München, kamen am 27.07.2015 Herr MdB Stephan Mayer (CSU / innenpolitischer Sprecher der Unionsfraktion) und Herr MdB Dr. Andreas Lenz (CSU, Wahlkreis Erding) zu einem Besuch.
Neben den politischen Vertretern nahm auch der Dienststellenleiter der Bundespolizeiinspektion Flughafen München, Herr Leitender Polizeidirektor Peter Horst an der Veranstaltung teil.

Ebenso konnten wir den stellv. GdP Bundesvorsitzenden und Vorsitzenden der GdP, Bezirk Bundespolizei, Jörg Radek sowie den stellv. Direktionsgruppenvorsitzenden Wolfgang Strahberger begrüßen.

Nach der Einführung in die Veranstaltung durch den GdP Kreisgruppenvorsitzenden Hardy Schrader, stellte der Dienststellenleiter zunächst die Bundespolizeiinspektion Flughafen München vor.

Im Anschluss daran nahm Jörg Radek zu aktuellen gewerkschaftlichen Themen Stellung. Neben der gewerkschaftlich geforderten
dezentralen Werbe- und Einstellungspraxis, wurde auch die Steigerung der Attraktivität im Bereich der Bundespolizei,
speziell in den teuren Ballungszentren angesprochen.

Nicht nur, dass ein Polizeiwohnheim von Vorteil wäre, sondern auch eine Zulage, welche die hohen finanziellen Belastungen der Kolleginnen und Kollegen mildert. Herr MdB Mayer und Herr MdB Dr. Lenz zeigten sich gerade für das Polizeiwohnheim für Bundespolizistinnen und -polizisten sehr aufgeschlossen.

Die Vertreter der GdP, insbesondere der Jungen Gruppe machten hier deutlich, dass eine Lösung auf verschiedenen Säulen erfolgen muss.

Politikerbesuch02_270715Darüber hinaus wurden auch Themen zur Steigerung der Attraktivität, auch im Hinblick auf das verkürzte Aufstiegsverfahren angesprochen. Das Programm zum Abbau des Beförderungsstau wird auch im kommenden Haushalt fortgeführt und führte im aktuellen Haushalt zu Entlastungen gerade auch im mittleren Dienst.

Weiter wurde die Situation einer eigenen Raumschießanlage am Flughafen München angesprochen. Auch hier wurde deutlich gemacht, dass sowohl die langen Anfahrzeiten, als auch die hohen Kosten zur Anmietung von privaten Raumschießanlagen ökonomisch zweifelhaft sind.

Die Problemstellungen wurden durch die Bundestagsabgeordneten aufgenommen.

Herr MdB Mayer und Herr MdB Dr. Lenz bedankten sich für den Einsatz der Kolleginnen und Kollegen, welche gerade in der heutige Zeit, einen großen Beitrag zur inneren Sicherheit leisten.

Es wurde weiter vereinbart, dass zu verschiedenen Themen ein weiterer Gedanken- und Informationsaustausch zeitnah stattfinden wird.

Der Gedankenaustausch mit den politischen Vertretern war uns als GdP wichtig. Durch diesen Informationsaustausch können Anliegen, Probleme und Verbesserungsvorschläge persönlich angesprochen, sowie diskutiert werden.

Das Interesse und die Offenheit von Herrn MdB Mayer und Herrn MdB Dr. Lenz machten deutlich, dass das Thema der inneren Sicherheit von zentraler Bedeutung ist, gerade auch in der aktuellen Zeit.

FacebookGoogle+TwitterEmail...