Zum Inhalt wechseln

Starke Frauen in Bundespolizei und Zoll

In dieser Woche traf sich der Bezirksfrauenvorstand zu seiner jährlichen Sitzung in Berlin. Die Vertreterinnen aller Bereiche der Bundespolizei, sowie die GdP-Frauenvertreterin des Zolls berieten über aktuelle gewerkschaftspolitische Themen ihrer Behörden. Besonderer Fokus lag auf den Themen Chancengleichheit für Erziehende und Geschlechtergerechtigkeit in der beruflichen Laufbahn sowie auf den geplanten Änderungen im Bundesgleichstellungsgesetz. Die Frauengruppe […]

BFV_webIn dieser Woche traf sich der Bezirksfrauenvorstand zu seiner jährlichen Sitzung in Berlin. Die Vertreterinnen aller Bereiche der Bundespolizei, sowie die GdP-Frauenvertreterin des Zolls berieten über aktuelle gewerkschaftspolitische Themen ihrer Behörden. Besonderer Fokus lag auf den Themen Chancengleichheit für Erziehende und Geschlechtergerechtigkeit in der beruflichen Laufbahn sowie auf den geplanten Änderungen im Bundesgleichstellungsgesetz.

Die Frauengruppe legte die Planung für ihre Arbeit in 2015 fest, zu der unter anderem auch eine zentrale Arbeitstagung, eine Aktion zum Internationalen Frauentag sowie die Stärkung weiblicher Kandidaten für die Personalratswahlen 2016 (mit dem Ziel, mittelfristig in den Personalräten einen dem Beschäftigtenanteil der Frauen entsprechenden Anteil an weiblichen Personalvertreterinnen zu erreichen) gehören.

Am zweiten Sitzungstag besuchten Bezirksvorsitzender Jörg Radek und der Vorsitzende des Bezirkspersonalrates beim BPOLP, Martin Schilff, die Frauengruppe, um sich mit den Delegierten über die aktuelle gewerkschaftliche und personalrätliche Situation auszutauschen.

Außerdem setzten sich die Frauen mit personellen Veränderungen auseinander: Gabriele Richter, die im vergangenen Jahr zur stellvertretenden Schriftführerin gewählt worden war, legte ihr Amt aus persönlichen Gründen nieder. Wir danken Gabi herzlich für ihre geleistete Arbeit und ihre Offenheit. Gleichzeitig freuen wir uns, dass sie der GdP Frauenarbeit außerhalb dieses Amtes erhalten bleiben wird!

Als ihre Nachfolgerin wurde aus dem Plenum die GdP-Frauenvertreterin der Bereitschaftspolizei, Sandra Seidel, vorgeschlagen und von den Delegierten einstimmig gewählt. Wir freuen uns sehr, dass mit Sandra nun auch die Bereitschaftspolizei im geschäftsführenden Bezirksfrauenvorstand vertreten ist und mit ihr zudem eine Fachfrau in Sachen Gleichstellungsrecht dazu gewonnen werden konnte. Wir wünschen Sandra einen guten Start!