Zum Inhalt wechseln

Politische Gespräche mit MdB Oellers zur Situation an der Westgrenze

In der vergangenen Woche trafen sich unsere GdP-Kollegen Arnd Krummen, Mitglied im Bezirksvorstand, und Michael Schaffrath, Mitglied im Direktionsgruppenvorstand NRW, zu einem Gespräch mit dem Bundestagsabgeordneten Wilfried Oellers (CDU, Kreis Heinsberg), um ihm unser Programm zur Konsolidierung der Bundespolizei vorzustellen. Hauptthemen waren die unbedingt erforderliche Personalaufstockung, am Beispiel der Westgrenze Aachen und der Bahnpolizei, sowie […]

MdB Oellers_Krummen Schaffrath_web

Arnd Krummen, MdB Wilfried Oellers und Michael Schaffrath mit dem GdP-Programm zur Konsolidierung der Bundespolizei.

In der vergangenen Woche trafen sich unsere GdP-Kollegen Arnd Krummen, Mitglied im Bezirksvorstand, und Michael Schaffrath, Mitglied im Direktionsgruppenvorstand NRW, zu einem Gespräch mit dem Bundestagsabgeordneten Wilfried Oellers (CDU, Kreis Heinsberg), um ihm unser Programm zur Konsolidierung der Bundespolizei vorzustellen.

Hauptthemen waren die unbedingt erforderliche Personalaufstockung, am Beispiel der Westgrenze Aachen und der Bahnpolizei, sowie die dringende Reduzierung von Abordnungen. Die GdP-Vertreter tauschten sich mit dem Bundestagsabgeordneten auchüber die Auswirkungen der demographischen Entwicklung für die BPOL, die Folgen von Revierschließungen, Zusammenlegungen und die Reduzierung der Personalstärken aus.

Den GdP-Vertretern war es wichtig, den Abgeordneten für die spezifischen Herausforderungen der Bundespolizei an der Westgrenze zu sensibilisieren: Die Folgen der schrecklichen Anschläge in Frankreich und Belgien, die grenzüberschreitende Kriminalität (Wohnungseinbrüche), Menschenhandel und Rockerkriminalität.

Wilfried Oellers zeigte sich sehr interessiert und aufgeschlossen für die Probleme der Bundespolizei. Er machte deutlich, dass man angesichts dessen nicht zur Tagesordnung übergehen könne und sich der Konsequenzen und der Gesamtlage der Bundespolizei durchaus bewusst sei, insbesondere für die daraus resultierende Zusatzbelastung der Landespolizei, wenn Bundespolizei im Grenzraum Aachen / Heinsberg kaum mehr präsent ist. Für MdB Oellers verdeutlichte auch die jüngst veröffentlichte Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) die Notwendigkeit der Präsenz der Bundespolizei im Zuständigkeitsbereich der Inspektion Aachen und damit seines Wahlkreises Heinsberg.

Die GdP-Vertreter warben nachdrücklich für eine verbindliche und langfristige Unterstützung der Bundespolizei durch MdB Oellers im CDU-Bezirksvorstand Aachen, dem die Landes- und Bundespolitiker der Partei in der Euregio angehören.

pdf Artikel für den Aushang

FacebookGoogle+TwitterEmail...