Zum Inhalt wechseln

Politische Zusagen eingehalten

Mehr Geld für Beamte und Pensionäre des Bundes - Kabinett stimmt zu

Berlin.

Das Bundeskabinett hat heute dem Besoldungs- und Versorgungsanpassungsgesetz 2008/2009 zugestimmt. Danach werden die Bezüge zum 01. Januar 2008 um 3,1 Prozent und zum 01. Januar 2009 um weitere 2,8Prozent angehoben.

Vorab werden zum 0. Januar 2008 die Grundgehaltssätze um 50 Euro strukturell erhöht. Zum 01. Januar 2009 erhalten Beamte eine Einmalzahlung von 225 Euro, bei Versorgungsempfängern wird diese Einmalzahlung entsprechend dem individuellen Ruhegehaltssatz gewährt.

Die politischen Zusagen, die hínsichtlich der Übernahme des Tarifergebnisses für die Besoldung gemacht wurden, sind somit eingehalten worden. Auf die erhöhten Bezüge werden Abschlagszahlungen gewährt.