Zum Inhalt wechseln

Tarifrunde aktuell:

Bisher kein Durchbruch - Verhandlungen werden fortgesetzt

Potsdam/Berlin.

Nach einer Unterbrechung in der Nacht werden die Tarifverhandlungen für die rund 800.000 Beschäftigten des öffentlichen Dienstes in den Ländern am Dienstag in Potsdam fortgesetzt. Nach ersten Meldungen verlaufen die Gespräche zwischen den Vertretern der Gewerkschaften und den Verhandlungsführern der Tarifgemeinschaft der Länder kompliziert. Unterdessen hatten am Montag in Hamburg rund 5.000 Beschäftigte in Schulen, von Bezirksämtern, der Finanzbehörde, der Polizei und der Postbank die Arbeit niedergelegt. Zu einer Warnstreik-Kundgebung auf dem Hamburger Gänsemarkt hatten sich nach Angaben der Zeitung "Die Welt" 1.500 Gewerkschafter versammelt.



GdP-Demonstranten am Verhandlungsort in Potsdam ...


... darunter auch die für Tarifpolitik zuständige stellvertretende GdP-Bundesvorsitzende Kerstin Philipp. Fotos (2): Michael Laube