Zum Inhalt wechseln

EuroCOP Präsident Heinz Kiefer: “Wahlen sind für Spanien ein großer Schritt nach vorne”

EuroCOP: Erste Personalratswahlen in der spanischen Guardia Civil

Luxemburg.

Disziplinarmaßnahmen gegen Vertreter von Berufsorganisationen müssen aufhören. Morgen sind über 70.000 Polizisten in Spanien dazu aufgerufen, an den ersten Personalratswahlen in der Guardia Civil teilzunehmen. „Die Wahlen sind für Spanien ein großer Schritt nach vorne.“, so EuroCOP Präsident Heinz Kiefer.


 „Unsere Kollegen haben lange dafür gekämpft, ihre demokratischen Rechte als Bürger ausüben zu dürfen. Wir denken gerade jetzt an die Polizistinnen und Polizisten, die ihre Karriere geopfert und
Bestrafungen hingenommen haben, um diesen Tag möglich zu machen.“

Die morgigen Wahlen sind das Resultat der Annahme eines Gesetzesentwurfs zur Legalisierung und Regelung der Aktivitäten von Berufsverbänden in der Guardia Civil vom 15. März 2007. Die Personalratswahlen sind der erste Schritt, die für den sozialen Dialog durch das Gesetz vorgesehenen Gremien zu etablieren.

”Wir hoffen jetzt, dass der soziale Dialog in der Guardia Civil sich jetzt unter besseren Voraussetzungen entwickelt als in der

Vergangenheit, wo Belegschaftsvertreter sich viel zu oft vor disziplinarischen Maßnahmen fürchten mussten. Dies muss sich ändern.“