Zum Inhalt wechseln

EuroCOP-Unterausschuss "Equality" tagt in Berliner GdP-Geschäftsstelle:

Europäische Frauenpolitik im Visier

Berlin.

Auf Einladung von Elke Gündner-Ede, für Frauen- und Gleichstellungspolitik verantwortliches Mitglied des Geschäftsführenden GdP-Bundesvorstandes traf sich der EuroCOP-Unterauschuss „Equality" am 8. Oktober in der Berliner GdP-Bundesgeschäftsstelle. Diskutiert wurden vor allem der gegenwärtige Stand des gender-mainstreaming-Prozesses in Europas Polizeien sowie erste Ergebnisse einer europaweiten Umfrage zu Möglichkeiten der Teilzeit-Arbeit.

Weitere Programmpunkte sind ein Besuch bei der Antidiskriminierungsstelle des Bundes. Auch ein Treffen mit der SPD-Europapolitikerin Eva Högl steht noch auf der Tagesordnung.

Ende September hatte die GdP zum ersten bundesweiten Erfahrungs- und Informationsaustausch für Gleichstellungsbeauftragte der Polizeien ins hessische Fulda geladen.

Gastgeberin Elke Gündner-Ede, für Frauen- und Gleichstellungspolitik verantwortliches Mitglied des Geschäftsführenden GdP-Bundesvorstandes (3.v.r), begrüßt den EuroCOP-Unterausschuss "Equality" unter Führung der Schottin Jackie Muller (4.v.l.). Mit am Tisch, der GdP-Vorsitzende Konrad Freiberg. Foto: Rüdiger Holecek