Zum Inhalt wechseln

Tagung für Verbrechensbekämpfung in Sindelfingen:

GdP Baden-Württemberg erörtert „Polizei und Migration“

Eberdingen.

Die Gewerkschaft der Polizei, Landesbezirk Baden-Württemberg veranstaltet am kommenden Montag, den 19.03.2012 die 28. Tagung für Verbrechensbekämpfung unter dem Motto „Polizei und Migration“ in der Stadthalle in Sindelfingen.

Die Tagung für Verbrechensbekämpfung beschäftigt sich mehr und mehr mit gesellschaftlichen Themen, die auch oder besonders die Polizei berühren, aber von dieser nicht gelöst werden können. Landesvorsitzender Rüdiger Seidenspinner: „Wir haben dieses Thema gewählt, weil es immer mehr zum Thema gemacht wird und die Frage erlaubt sein muss, ob es auch immer von den „richtigen“ Fragestellern aufgegriffen wird. Außerdem steht im Koalitionsvertrag der Landesregierung die Passage, dass bei der Anwerbung von Polizeinachwuchs wir ein besonderes Augenmerk darauf gelegt wird, dass mehr Migrantinnen und Migranten für den Polizeidienst gewonnen werden.

Was ist aus dieser Absichtserklärung geworden? Wie hat sich der Einsatz von Polizisten mit Migrationshintergrund bewährt?

Die Gewerkschaft der Polizei hat sich zur Aufgabe gemacht, Fragen zu diesem Thema zu stellen und möglichst eine Plattform für mögliche Antworten und Lösungen zu finden. Zur Veranstaltung werden rund 350 Polizeibeamtinnen und – beamte aus dem ganzen Land sowie eine Reihe von Experten aus der Führungsebene der Polizei des Landes.

Die Veranstaltung beginnt um 10.00 Uhr. Ein Programmablauf ist dieser Meldung beigefügt. Wir würden uns freuen, wenn wir ein Mitglied Ihrer Redaktion zu der Veranstaltung begrüßen dürften. Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.