Zum Inhalt wechseln

GdP Baden-Württemberg fordert deutliche Erhöhung der Erschwerniszulagen für Polizeibeschäftigte

Eberdingen.

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) fordert eine angemessene Erhöhung der Erschwerniszulage für den Dienst zu ungünstigen Zeiten (DUZ) oder dem lageorientierten Dienst (LOD). Die derzeitige Vergütung für Nacht-, Sonn- oder Feiertagsdienststunden ist nicht zufriedenstellend und entspricht nicht dem, was notwendig und erforderlich wäre, um diese Dienste auch nur angemessen zu entlohnen. So werden an Sonn- und Feiertagen lediglich 2,91 Euro/Std und an anderen Nachtdiensten nur 1,28 Euro/Std. als Erschwerniszulage gewährt. „Die Aufgaben und die Belastungen unserer Kolleginnen und Kollegen die zu solchen Zeiten und oft unter erschwerten Bedingungen arbeiten müssen, rechtfertigen nicht nur, sondern erfordern geradezu eine bessere Entlohnung.“ so der Landesvorsitzende der GdP Baden-Württemberg, Rüdiger Seidenspinner.

Wechselschichtdienst rund um die Uhr bedeutet neben familiären Belastungen auch gesundheitliche Risiken. Wir brauchen aber motivierte und erfahrene Kolleginnen und Kollegen die bereit sind außerhalb der „normalen“ Zeiten im Schichtdienst zu arbeiten.

Wenn sich die Landesregierung, so Seidenspinner weiter, im Land über die Attraktivität des öffentlichen Dienstes und auch der Polizei Gedanken macht, dann müssen auch besondere Belastungen besonders honoriert werden.

Es ist aber leider so, dass gerade diese Kolleginnen und Kollegen immer mehr als Prellbock von allen Seiten und zu allen Zeiten herhalten müssen. Deshalb ist es schon lange an der Zeit, die Vergütung von LOD und DUZ deutlich zu erhöhen. Das hat auch etwas mit Wertschätzung zu tun, so der GdP-Chef. Genau diese vermissen die Kolleginnen und Kollegen, so der Gewerkschaftsvorsitzende.

Und wenn der Ministerpräsident im Zusammenhang mit dem Nationalpark Nordschwarzwald geäußert hat, „das müssen wir uns leisten“ erwarten das auch die Polizistinnen und Polizisten von der Landesregierung. Denn diese Anerkennung haben wir uns schon lange verdient.