Zum Inhalt wechseln

GdP Bayern erfreut Signal des Finanzministers zur Übertragung des Tarifergebnisses auf Beamte

München.

Nach Aussage von Finanzminister Dr. Markus Söder wird das Tarifergebnis 1:1 auf die Beamten und die Versorgungsempfänger des Freistaats Bayern übertragen. Damit steigen die Bezüge rückwirkend zum 1. März 2015 um 2,1 Prozent und nochmal zum 1. März 2016 um 2,3 Prozent, mindestens aber um 75 Euro. Söder will schnellstmöglich einen entsprechenden Gesetzentwurf zur Umsetzung der Bezügeanpassung vorlegen.

Die GdP Bayern zeigt sich erfreut über die rasche Zusage des Finanzministers, den Abschluss eins zu eins auf die bayerischen Beamtinnen und Beamten zu übertragen. Das gemeinsame Auftreten von Tarifbeschäftigten und Polizeibeamten bei den letzten beiden Streiktagen im März macht sich dadurch bezahlt.