Zum Inhalt wechseln

50. Ordentlicher Delegiertentag der GdP-Berlin

GdP-Berlin: Michael Purper zum neuen Vorsitzenden gewählt

Berlin.

Michael Purper, bisheriger Stellvertreter des scheidenden Landesbezirksvorsitzenden Eberhard Schönberg, wurde von den Delegierten des 50. Ordentlichen Delegiertentages der GdP-Berlin zum neuen Landesbezirklsvorsitzenden gewählt. Er setzte sich mit 117 zu 79 Stimmen gegen seinen Gegenkandidaten Detlef Rieffenstahl durch.

Der 48jährige Purper, der bis zu seiner Wahl im Geschäftsführenden Landesbezirksvorstand für die Bereiche Rechtsabteilung, FHVR Berlin, Aus- und Fortbildung in der Polizei, beamtenpolitische Angelegenheiten und die Betreuung der Rechtsschutzkommission verantwortlich zeichnete, kündigte an, sich für eine bessere Besoldung der Beamten einzusetzen. Der kürzlich vorgelegte Gesetzentwurf des Berliner Senats dazu sei unzureichend.