Zum Inhalt wechseln

GdP Brandenburg: Warnstreik- und Aktionstag am 12. März 2015 im Land

Potsdam.

In der Tarifrunde der Länder rufen die Gewerkschaften ver.di, GEW und GdP am Donnerstag, dem 12. März 2015 die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer des Landes Brandenburg zu Warnstreiks und zur Teilnahme an der Protestdemonstration in Potsdam auf. Die Streikenden sowie die Beamtinnen und Beamten des Landes Brandenburg sind aufgerufen, sich am Donnerstag, ab 15.30 Uhr, auf dem Luisenplatz, in Potsdam zu versammeln. Von dort startet gegen 16.00 Uhr dann ein Demonstrations-zug in Richtung Landtag. Ab circa 17.00 Uhr ist eine etwa halbstündige Abschlusskundgebung vor dem Landtag vorgesehen. Die Gewerkschaften rechnen mit mehreren Tausend Teilnehmerinnen und Teilnehmern an der Protestdemonstration.

Die Gewerkschaften fordern in der Tarifrunde der Länder 5,5 Prozent Entgelterhöhung, mindestens jedoch 175 € monatlich und unter anderem die Abschaffung der sachgrundlosen Befristung per Tarifvertrag. Ein weiteres Thema sind die fehlenden Eingruppierungsmerkmale der Lehrkräfte. Für besondere Empörung sorgt die Gegenforderung der Arbeitgeber nach Einschnitten in die tariflichen Leistungen der betrieblichen Altersversorgung.