Zum Inhalt wechseln

GdP-Brandenburg fordert akzeptables Tarif-Angebot

Potsdam.

Am Wochenende 28.02./01.01.2009 verhandeln die Arbeitgeber der Länder und die Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes erneut – zum 4. und hoffentlich letzten mal - in Potsdam.

Keine erneute Tarifmauer zulassen

Im Vorfeld „dachte“ der Finanzminister – ebenfalls Ossi – Rainer Speer laut über eine zeitliche Abkoppelung des Ostens „nach“.

Andreas Schuster, GdP Landesbezirksvorsitzender: „Herr Speer, 20 Jahre Abkoppelung des Ostens sind 20 Jahre zuviel! Eine wie auch immer aussehende Abkoppelung des Ostens und auch
nachfolgend der Beamten werden wir nicht akzeptieren. Bauen Sie in Ruhe Ihr Schloss in Potsdam; aber lassen Sie die Finger von einer neuen Tarifmauer. Am 26.02.2009 demonstrieren wir in Potsdam, um unseren berechtigten Forderungen Nachdruck zu verleihen."