Zum Inhalt wechseln

GdP-Bundespolizei: Bekämpfung von Piraterie ist eine polizeiliche Aufgabe

Hilden.

Im letzten Jahr gab es bei der gefährlichen Passage im Golf von Aden 30.000 Schiffsbewegungen davon 688 unter deutscher Flagge. Von den ca. 300 Fällen von Angriffen, Entführungen oder Kaperungen hatten 45 Fälle einen deutschen Bezug. Die Präventionsarbeit der Bundespolizei durch Risikoanalysen, Verhaltensregeln und Technik ist ein Teil der Kooperation mit den Reedern. Sie zeigt eine gute Wirkung. Bekämpfung von Piraterie ist eine polizeiliche Aufgabe.

„Eine grundlegende Voraussetzung dafür ist auch die Rückkehr unter die deutsche Flagge“, so der Bezirks – Vize der Gewerkschaft der Polizei Jörg Radek. Ein nächster Schritt wäre, die Ausstattung an Personal und Technik der Polizei anzupassen.