Zum Inhalt wechseln

GdP-Chef Bernhard Witthaut im Gespräch mit dem Vorsitzenden der CDU/CDU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Volker Kauder:

"Offenes Ohr für die Belange der Polizei"

Berlin.

Aktuelle Fragen der deutschen Sicherheitspolitik berieten GdP-Vorsitzender Bernhard Witthaut und der Vorsitzende der CDU/CDU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Volker Kauder, in einem Gespräch am heutigen Dienstag in Berlin. Im Vordergrund des in angenehmer Atmosphäre geführten Meinungsaustauschs standen die Themen: Auslandseinsätze, Piraterie und die nach dem Tod Osama bin Ladens teils kontrovers diskutierte Frist-Verlängerung der Anti-Terror-Gesetze. Beide Gesprächspartner konnten zahlreiche übereinstimmende Positionen feststellen. MdB Kauder bot GdP-Chef Witthaut an, den Dialog fortzusetzen. Er habe stets, "ein offenes Ohr für die Belange der Polizei".


GdP-Chef Bernhard Witthaut im Gespräch mit dem Vorsitzenden der CDU/CDU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Volker Kauder (r.). Foto: Sascha Braun