Zum Inhalt wechseln

Kennzeichnungspflicht

GdP MV: Ein guter Tag für die Polizei

Schwerin.

Der Landesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Christian Schumacher wertete das heutige Ergebnis der Debatte um die Kennzeichnungspflicht von Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten als einen guten Tag für die Polizei.

Schumacher wörtlich: „Es tut gut, dass sich die CDU in der parlamentarischen Debatte durchgesetzt hat, trotz des Widerstandes einzelner Sozialdemokraten. Für solche Fälle gibt es klare Absprachen im Koalitionsvertrag. Ich bin auch dem Parlamentarischen Geschäftsführer Der Partei DIE LINKE, Peter Ritter dankbar, der in der Debatte deutlich machte, dass es nicht erst eines Antrages der Grünen bedurfte. Die GdP steht schon seit Jahren mit den Parlamentariern in der Diskussion.“

Schumacher weiter: „Aber ich meine, inzwischen sind alle Argumente ausgetauscht und es wird Zeit sich den wirklich drängenden Problemen zuzuwenden. Seit Jahren kämpft die Landespolizei gegen einen Tod auf Raten. Die Personalsituation der Landespolizei muss endlich in die parlamentarische Debatte. Und dabei geht es uns auch nicht mehr um irgendwelche diffusen Argumente Pro und Contra, sondern um Lösungen.“

Wir berichten weiter.