Zum Inhalt wechseln

GdP Mecklenburg-Vorpommern: Blitzmarathon ohne nachhaltige Wirkung

Schwerin.

"Eine dauerhafte polizeiliche Präsenz schafft mehr Verkehrssicherheit als ein Blitzmarathon“, so der Landesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei Christian Schumacher. "Rücksichtslose Raser bringen oft genug großes Leid über die Opfer von Verkehrsunfällen und deren Familien. Deshalb ist es wichtig Rasern klar zu machen, dass sie durch das Fahren mit unverhältnismäßig hoher Geschwindigkeit nicht nur sich selbst, sondern vor allem andere massiv gefährden."

Der seit Jahren stattfindende Personalabbau in Polizei habe aber auch Auswirkungen auf die verkehrspolizeiliche Arbeit. Der Blitzmarathon könne die traurige Wahrheit des Personalmangels bei der Verkehrspolizei nicht kaschieren. "Der polizeiliche Verkehrsüberwachungsdruck nimmt ab", erklärte der GdP-Landeschef.

Wer sowieso meist schneller fährt als erlaubt, wird Schumacher zufolge das wahrscheinlich auch nach dem Blitzmarathon tun. "Und er hat gute Chancen, dabei nicht erwischt zu werden“, sagte er.