Zum Inhalt wechseln

GdP NRW: Absage der „Aktiven Mittagspause“ aus Respekt vor den Opfern des tragischen Flugzeugunglücks in Frankreich

Düsseldorf.

Aus Respekt vor den Opfern des heute über Frankreich abgestürzten Verkehrsflugzeugs hat die Gewerkschaft der Polizei (GdP) ihre Arbeitskampfmaßnahmen zur Durchsetzung fairer Einkommen im öffentlichen Dienst für 24 Stunden unterbrochen. Die für morgen geplante „Aktive Mittagspause“ vor den Polizeipräsidien in Aachen, Bielefeld, Bochum, Essen und Recklinghausen findet nicht statt.

„Mit der Absage der Aktiven Mittagspause verneigt sich die GdP vor den Opfern des tragischen Flugzeugunglücks. Unser Gedanken sind jetzt bei den Freunden und Familienangehörigen der ums Leben gekommen Menschen und nicht im Arbeitskampf“, sagte GdP-Landesvorsitzender Arnold Plickert.

Die GdP wird ihre Protestaktionen erst am Donnerstag mit der Übergabe eines Merkzettels mit den Tarifforderungen der Gewerkschaften an den nordrhein-westfälischen Finanzminister Norbert Walter-Borjans wieder aufnehmen.