Zum Inhalt wechseln

GdP Niedersachsen: Demonstration muss friedlich bleiben

Hannover.

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) Niedersachsen fordert angesichts des Bundesparteitages der „Alternative für Deutschland“ (AfD) in Hannover zu Friedfertigkeit auf. „Wir erwarten von allen Teilnehmenden der Kundgebungen gegen die AfD, dass sie von ihrem Demonstrationsrecht auf friedfertige Art und Weise Gebrauch machen“, sagte der GdP-Landesvorsitzende Dietmar Schilff.

Die eingesetzten Polizistinnen und Polizisten dürften keinesfalls das Ziel von Angriffen und Diffamierungen sein, weil sie die freiheitlich-demokratische Grundordnung zu schützen hätten. „Es ist wieder ein entscheidender Tag für eine gute Kultur der gewaltfreien politischen Auseinandersetzung, sofern sich alle an diese Spielregeln halten“, gibt der GdP-Landesvorsitzende zu bedenken.