Zum Inhalt wechseln

GdP Niedersachsen: Polizei Niedersachsen am Limit

Dauerbelastung muss zumindest honoriert werden „SCHWERE ARBEIT - GUTE LEUTE - GUTES GELD!"

Hannover.

Erneut gibt es an diesem Wochenende in Hannover mehrere demonstrative Aktionen, die die Polizei in Niedersachsen erheblich fordern. Neben diesen Versammlungen geht der normale Einsatz- und Streifendienst sowie die polizeiliche Ermittlungsarbeit und Verbrechensbekämpfung in den Städten und Gemeinden sowie in der Fläche weiter. Honoriert wird das nur unzureichend.

Dietmar Schilff, Landesvorsitzender der Gewerkschaft der Polizei (GdP) Niedersachsen: "Die Beschäftigten der Polizei arbeiten unter Volllast. Sie kommen aus den Einsatzstiefeln kaum noch raus. Wir erwarten als GdP zum einen, dass sich alle Demonstranten friedlich verhalten und zum anderen, dass die Arbeit der Polizei mehr anerkannt wird. Dazu gehört auch, dass die Beamtinnen und Beamten nicht weiter von der Einkommensentwicklung abgekoppelt werden und dass das Thema Dienst zu ungünstigen Zeiten endlich angegangen wird. Es ist unhaltbar, dass die Einsatzkräfte am Wochenende und zu Nachtzeiten präsent sind und dafür lächerliche 0,64 Cent bis 2,72 Euro als Zulage erhalten. Hier ist dringend Handlungsbedarf angesagt. SCHWERE ARBEIT- GUTE LEUTE - GUTES GELD!"