Zum Inhalt wechseln

GdP Niedersachsen begrüßt private Schwertransportbegleitung

Hannover.

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) Niedersachsen begrüßt das Projekt zur Entlastung der Polizeikräfte bei Großraum- und Schwertransportbegleitung. Voraussichtlich ab Ende Februar sollen Mitarbeiter privater Sicherheitsunternehmen als sogenannte Hilfspolizisten die Transporte sichern und den Verkehr dabei regeln.

„Die Entlastung der Polizei ist dringend erforderlich, darum sehen wir das Modellprojekt positiv. Die Übertragung einzelner Aufgaben dieses Bereichs an geeignete und besonders geschulte Personen entspricht den Forderungen der GdP“, sagte der GdP-Landesvorsitzende Dietmar Schilff.

„Allerdings dürfen diese Befugnisse der privaten Unternehmen keinesfalls über den im Modellprojekt gesteckten Rahmen hinausgehen. Außerhalb der Schwertransportbegleitung darf es keine weitere Hilfspolizei für originäre Polizeiaufgaben geben. Stattdessen brauchen wir endlich eine ausreichende personelle Ausstattung der niedersächsischen Landespolizei“, führte Schilff aus.