Zum Inhalt wechseln

Mindestens1.000 zusätzliche Neueinstellungen bis 2017 notwendig

GdP Sachsen-Anhalt fordert sofortige personelle und materielle Stärkung der Landespolizei

Magdeburg.

Die Gewerkschaft der Polizei beobachtet weiter mit großer Sorge, dass die Landespolizei unter nahezu unerträglicher Last des täglichen Einsatzgeschehens und der Aufgabe zur Bewältigung der Flüchtlingssituation steht. Es bleibt zu hoffen, dass in den nächsten Wochen keine außergewöhnlichen Einsatzanlässe entstehen, die die Landespolizei kollabieren lassen würden. Äußeres Zeichen ist die deutliche Anhäufung von Mehrarbeit, das Entstehen überlanger Anfahrtszeiten zu veränderten Dienst- und Einsatzorten, Verstöße gegen das Arbeitszeitrecht und weitere gesetzliche Bestimmungen.

Die Gewerkschaft der Polizei fordert, die zusätzliche Einstellung von mindestens 1.000 zusätzlichen Polizeivollzugsbeamten in den nächsten zwei Jahren!

Die Gewerkschaft der Polizei erwartet von den politisch Verantwortlichen, dass alles Notwendige ohne Verzug unternommen wird, um die Landespolizei personell und materiell für die anstehenden Aufgaben zu rüsten.