Zum Inhalt wechseln

GdP-Sachsen-Anhalt unterstützt "Meile der Demokratie"

Magdeburg.

Kein Platz für rechts - Aufruf zur Meile der Demokratie am 17. Januar 2009 auf dem Breiten Weg: "Gesicht zeigen! Für ein demokratisches und weltoffenes Magdeburg!"

Am 16. Januar 2009 jährt sich der Tag der Bombardierung Magdeburgs während des Zweiten Weltkriegs, große Teile der Stadt und insbesondere des historischen Zentrums wurden damals zerstört. Seit mehreren Jahren versuchen neonazistische Kameradschaften im Verein mit rechtsextremen Parteien, das Gedenken der Magdeburger für sich zu vereinnahmen – dagegen gingen in den Vorjahren immer wieder Bürgerinnen und Bürger auf die Straße.

Für den 17. Januar 2009 rufen das Bündnis gegen Rechts und die Landeshauptstadt Magdeburg gemeinsam mit vielen Einzelpersonen zu einer "Meile der Demokratie" auf. Mit Ihnen, den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt, wollen wir gemeinsam an diesem Tag zwischen 12.00 und 18.00 Uhr den Breiten Weg auf voller Länge zwischen Universitätsplatz und Hasselbachplatz zu einem Ort lebendiger Demokratie machen, auf dem möglichst viele Vereine und Verbände, Kirchen, Institutionen und Unternehmen, Händler und Gastronomen bekräftigen: Magdeburg ist demokratisch, tolerant und weltoffen!
Die Gewerkschaft der Polizei unterstützt diese Aktion und wird mit einem Stand gegenüber dem Bürgerbüro präsent sein.
Wir freuen uns auf die Gespräche mit Ihnen.

Kommen Sie am 17.1.2009 in die Magdeburger Innenstadt und machen Sie unsere Landeshauptstadt zu einem Ort bunter Begegnung, denn Magdeburg ist bunt – nicht braun!