Zum Inhalt wechseln

GdP unterstützt Forschungsprojekt der Universität van Amsterdam

Hilden.

Wie wirken sich Schichtdienstbelastungen auf das Erkennen von Emotionen aus? Nonverbale Sprache ist genauer, als dass, was mit Worten gesagt werden kann. Feine mimische und gestische Unterschiede müssen richtig interpretiert werden. Polizeibeamte sollten diese Fähigkeit gerade in kritischen Situationen besitzen.

Dieses von Prof. Jonas initiierte Forschungsprojekt verspricht wertvolle Informationen für den Bereich Aus- und Fortbildung. Gerade die -in der Psychologie nicht unumstrittene- Menschenkenntnis bildet für den einschreitenden Polizisten oft die einzige Möglichkeit, eine Person einzuschätzen. Dabei ist es unerheblich, ob es sich dabei um ein Einschreiten gegen einen so genannten "Störer" im polizeirechtlichen Sinne handelt, oder ob eine Todesnachricht überbracht werden muss. Lesen Sie hier mehr.