Zum Inhalt wechseln

GdP-Berlin will Mehrzweckstock für Berliner Verkehrsdienste

Berlin.

In einem Brief an den Berliner Polizeipräsidenten Dieter Glietsch hat der Berliner GdP-Vorsitzende Eberhard Schönberg gebeten, die Ausrüstung der Kräfte der Verkehrsdienste und des Zentralen Verkehrsdienstes der Direktionen mit dem Mehrzweckstock zu prüfen.

Schönberg: "Eine Verbesserung der Eigensicherung bei zunehmender Gewalt auch gegen Polizeikräfte ist wichtig." Das gelte insbesondere für Verkehrskräfte, die ihre dienstlichen Aufträge allein bewältigen oder/und auf dem Krad den Mehrzweckstock in der Teleskopausführung problemloser mitführen können.

Polizeipräsident Glietsch hatte bereits entschieden, die Ausstattung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Dienstgruppen der Abschnitte mit dem Mehrzweckstock zu erweitern.