Zum Inhalt wechseln

24. Ordentlicher GdP-Bundeskongress in Berlin:

Ostholsteiner Oliver Malchow neuer Bundesschriftführer im Geschäftsführenden Bundesvorstand der Gewerkschaft der Polizei

Berlin.

Oliver Malchow (47), Kriminaloberrat aus Schönwalde in Schleswig-Holstein wurde von den Delegierten des 24. Ordentlichen Bundeskongresses der Gewerkschaft der Polizei (GdP) in Berlin als Bundesschriftführer in den Geschäftsführenden GdP-Bundesvorstand gewählt. Oliver Malchow übernimmt damit erstmals ein Amt auf geschäftsführender GdP-Bundesebene.

Der Leiter der Kriminalpolizeistelle Eutin folgt damit dem Nordrhein-Westfalen Frank Richter im Amt, der zum stellvertretenden GdP-Bundesvorsitzenden gewählt wurde.

Oliver Malchow ist seit Mai 1985 Mitglied der Gewerkschaft der Polizei und führt seit 1997 als Vorsitzender den GdP-Landesbezirk GdP-Schleswig-Holstein.

Der 24. Ordentliche Bundeskongress der Gewerkschaft der Polizei findet vom 22. bis 24. November 2010 in Berlin statt.