Zum Inhalt wechseln

Neues VDP-Sachbuch: Sexueller Kindesmissbrauch, Kinderhandel, Kinderprostitution und Kinderpornographie

Pädokriminalität weltweit

Hilden/Berlin.

Sie treiben ihr Unwesen in Thailand, Burma, Laos, Osteuropa, direkt vor unserer Haustür und in den virtuellen Weiten des Internet: Pädokriminelle. Weltweit werden Kinder von ihnen gezielt und skrupellos bedroht, in sexueller Absicht angegriffen und ausgebeutet. Wie Bilder im Internet belegen, schrecken die Täter selbst vor Misshandlungen und dem Missbrauch an Kleinstkindern nicht mehr zurück. Den Kampf gegen die sexuelle Ausbeutung von Kindern erfolgreicher zu gestalten und Kindern zu ihren Rechten zu verhelfen, aber auch die oft unglaublichen Missstände aufzuzeigen, ist Inhalt und das erklärte Ziel des neuen Buches „Pädokriminalität weltweit“ von Adolf Gallwitz und Manfred Paulus, erschienen im Verlag Deutsche Polizeiliteratur (VDP).


Mehr Infomationen und Leseproben zu disem Buch auf der Homepage des Verlages Deutsche Polizeiliteratur  Das Bedrückende dabei: Die Täter sind mitten unter uns. „In unserem Land tummelt sich immer noch eine vielfach gut organisierte „Pädophilen- und Päderasten-Szene“, (…) die in ihrem Ausmaß und in der Intensität ihres Handelns unterschätzt wird“ – so die ernüchternde Feststellung der Autoren in ihrem Vorwort. Engagiert und eindringlich beschreiben sie in ihrem Buch anhand von Fallbeispielen und Fallanalysen den Umgang mit der Pädokriminalität in Deutschland und schildern, wie Deutsche als pädokriminelle Täter im Ausland agieren. Neben der Beschreibung der verschiedenen Tätertypen erläutern sie zudem ausführlich die Gefahren, die im Internet für Kinder und Jugendliche lauern. Weiterhin finden sich zahlreiche praktische Hinweise zur Verhinderung und Vermeidung

dieser Kriminalität und die Autoren zeigen auf, was kriminalitätsfördernd und was kriminalitätshemmend oder –verhindernd ist.

Damit wird dieses Buch zu einem wertvollen Ratgeber für Polizeibeamte, Eltern, Erzieher, Pädagogen, für Beratungsstellen, Schutz- und Hilfsorganisationen und allen anderen Einrichtungen und Personen, die Kindern gegenüber in der Verantwortung stehen.

Die Autoren:
Mit dem Polizeipsychologen Adolf Gallwitz und dem kriminalpolizeilichen Praktiker Manfred Paulus meldet sich ein kompetentes Autoren-Team mit langjährigen Erfahrungen aus der kriminalpolizeilichen Ermittlungs-
arbeit und Fahndungstätigkeit erneut zu Wort.

Bereits mit den Titeln „Grünkram - Die Kindersexmafia in Deutschland“ und „Kinderfreunde - Kindermörder“ (beide Verlag Deutsche Polizeiliteratur) erregten sie nationales und auch internationales Aufsehen und lösten heftigen Diskussionen aus.
 
  
 
Lesen Sie bitte auch die Titelgeschichte der

Februar-Ausgabe "Deutsche Polizei"