Zum Inhalt wechseln

Medientip Sonntag 11.08.2013, 23:35 - 00:20 Uhr ZDF

ZDF-Dokumentation erinnert an das "Geiseldrama von Gladbeck"

Mainz.

Es begann mit einem Banküberfall und endet in der spektakulärsten Geiselnahme der bundesdeutschen Nachkriegsgeschichte, das „Geiseldrama von Gladbeck“. Kaum eine andere Straftat hat die polizeiliche Arbeit so verändert, wie dieser spektakuläre Fall.

Drei Tage lang halten die Täter die Republik in Atem, die Öffentlichkeit immer "live" dabei. Auf der Jagd nach den besten Bildern machen sich zahlreiche Reporter zu willfährigen Handlangern der Verbrecher. Eine Grenzüberschreitung, wie es sie hierzulande noch nie gegeben hat. Auch die Rolle von Politik und Polizei ist bis heute umstritten: Fatale Pannen und Kompetenzgerangel verhindern einen frühzeitigen Zugriff der Einsatzkräfte. Am Ende sterben zwei Geiseln: der 15-jährige Emanuele De Giorgi und die 18-jährige Silke Bischoff. Anhand der Aussagen von unmittelbar Beteiligten rekonstruiert "ZDF-History" 25 Jahre danach, wie es zur Katastrophe kam. Die Mutter von Silke Bischoff, die sich noch nie vor der Kamera geäußert hat, die Geisel Ines Falk, die den Zugriff auf der A 3 verletzt überlebte, sowie Spezialkräfte der Polizei berichten, was damals wirklich geschehen ist. Ein Film von Uli Weidenbach.

Sonntag 11.08.2013, 23:35 - 00:20 Uhr ZDF, VPS 11.08.2013, 23:35 Uhr, Länge: 45 min. ,Dokumentationsreihe, Deutschland, 2013. Wiederholung: Mo: 12.08.2013, 01:55 Uhr Nachtprogramm (VPS 13.08.2013, 01:55 Uhr). Die Sendung wird im übrigen in der darauf folgenden Woche an folgenden Terminen - zu weniger nächtlicher Stunde - wiederholt: ZDFinfo, 14.08.2013, 21.45 Uhr, 3sat, 16.08.2013, 17.45 Uhr und Phoenix, 17.08.2013, 21.45 Uhr.

Link: ZDF-Mediathek: Das Geiseldrama von Gladbeck