Zum Inhalt wechseln

Spendenkonto bei GdP-Sachsen

Trauer um bei Hubschrauberabsturz getötete Polizeibeamte

Drei Beamte mit schweren Verletzungen im Krankenhaus

Berlin.

"Unser tiefes Mitgefühl gilt den Angehörigen der beiden bei diesem tragischen Unglück ums Leben gekommenen Polizeibeamten", sagte der Vorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Konrad Freiberg. Der zur Besatzung des Hubschraubers gehörenden verletzten Beamtin und ihren zwei Kollegen, die ebenfalls Verletzungen erlitten, wünschte der GdP-Vorsitzende eine gute und baldige Genesung.

Die Beamtin und ihre vier Kollegen waren in einem Sucheinsatz nach einer vermissten 24 Jahre alten Frau, als ihr Helikopter in einem Waldstück nahe dem sächsischen Thalheim abstürzte. Danach geriet der Hubschrauber in Brand. Das Unglück ereignete sich am heutigen Vormittag.

Zu weiteren Informationen auf der Homepage der GdP-Sachsen