Zum Inhalt wechseln

Landesregierung legt zweiten Entwurf zur Beihilfen-VO vor

GdP Hessen: Bei Beihilfe sollen Beschäftigten weiterhin bluten

Wiesbaden.

Nachdem die GdP Hessen in Absprachen mit den Fachabteilungen die veränderte Vorlage gesichtet und bewertet haben, kann trotz eingearbeiteter Veränderungen festgestellt werden, dass die Beschäftigten wieder einmal für die Konsolidierung des Landeshaushalts herhalten sollen.

Die Hauptinhalte des neuen Entwurfes sowie die Bewertungen dazu findet ihr im angehängten Flugblatt. Wie uns bekannt ist, soll es nicht die letzte Version sein. Wir werden weiterhin unseren gewerkschaftlichen Druck aufrecht erhalten, um den Beschäftigten diesen erheblichen Eingriff in den Geldbeutel zu ersparen.

Download: Novellierung der Hessischen Beihilfenverordnung - Zweiter Entwurf liegt vor - Veränderungen immer noch nicht akzeptabel