zoom

01.02.2013

Europseminar der JUNGEN GRUPPE (GdP) vom 15. bis 19. April 2013 in Wien

Polizeien in Europa - Gemeinsame Aufgaben, gemeinsame Lösungen?

Die Online-Anmeldung ab sofort freigeschaltet.

Neben Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus dem Bezirk Bundespolizei, können auch insgesamt fünf junge Kolleginnen und Kollegen aus den anderen 17 Bezirken der JUNGE GRUPPE (GdP) an diesem Seminar teilnehmen.

Die Anmeldung zum Seminar erfolgt für die Kolleginnen und Kollegen der Landesbezirke und des Bezirks Bundeskriminalamt ausschließlich über die Homepage der JUNGEN GRUPPE (GdP) unter www.gdpjg.de und ist ab sofort freigeschaltet.

Hier geht es zur Seminaranmeldung. Einfach anklicken, Anmeldeformular ausfüllen und absenden.

Kolleginnen und Kollegen des Bezirks Bundespolizei melden sich bitte per E-Mail bei der Kollegin Anja Scheuermann - scheuermann@gdp-bundespolizei.de - (Tel. 0211/7104-514) oder Elke Jonker - jonker@gdp-bundespolizei.de - (Tel. 0211/7104-525) für das Seminar an.

Anmeldeschluss ist jeweils der 25. Februar 2013!

Für Mitglieder der Gewerkschaft der Polizei fällt ein Eigenbeitrag in Höhe von 175 €an. Darin enthalten sind die Kosten für das Seminar, Übernachtung (im Doppelzimmer), Frühstück & Abendessen und ein ÖPNV-Ticket. Sämtliche Informationen rund um das Seminar, Zahlungsmodalitäten und der Versand der Einladungen erfolgen ausschließlich über den Bezirk Bundespolizei.

Die An- und Abreise nach/von Wien ist von den Teilnehmern und Teilnehmerinnen eigenverantwortlich zu organisieren. Die Kosten für die An- und Abreise sind selbst zu tragen und nicht im Eigenanteil enthalten. Es gelten die Teilnahmebedingungen der JUNGE GRUPPE (GdP) Bundespolizei

Die Sonderurlaubsfähigkeit der Veranstaltung kann aktuell noch nicht zugesagt werden. Die Anerkennung der Förderungswürdigkeit bei der Bundeszentrale für politische Bildung wird derzeit beantragt.

Nachfolgend erhaltet Ihr einen kleinen Vorgeschmack auf die Seminarinhalte:

  • Menschenhandel in der Europäischen Union: Erscheinungsformen, Möglichkeiten der Opfer mit dem Umgang der Tat am Beispiel Österreich


  • Fußballfans in Europa – Umgang mit gewaltbereiten inländischen und ausländischen Hooligans in Österreich


  • Polizeiliche Zusammenarbeit zwischen Österreich und Deutschland. Dabei ist ein enger Austausch mit Polizei und Gewerkschaftsvertretern in Österreich, der Besuch einer Dienststelle, Gespräche mit Vertretern eines Opfervereins zum Thema Menschenhandel und ein Besuch der Spezialeinheit WEGA geplant.
Die Seminarleitung erfolgt durch Andreas Franzke vom Bezirk Bundespolizei.

Bei Fragen stehen Euch Elke Jonker (0211/7104-525) oder Anja Scheuermann (0211/7104-514) vom Bezirk Bundespolizei gerne zur Verfügung.
© 2007 - 2016 Gewerkschaft der Polizei Bundesvorstand