Zum Inhalt wechseln

Ausgabe 10/2009

Seit 1996 wird im Polizeivollzugsdienst der Länder in der Regel mehr als ein Drittel der Neueinstellungsmöglichkeiten mit Frauen besetzt. Dieser Trend spiegelt sich auch in der GdP wieder: In den letzten 15 Jahren hat sich der weibliche Mitgliederanteil fast verdoppelt; Heute sind ca. 36.000 Frauen in unserer Gewerkschaft organisiert. 37 % sind in der Altersstufe bis zu 30 Jahren zu finden und rund 65 % sind nicht älter als 40 Jahre. Genau in diesen Altersphasen werden Entscheidungen sowohl über Karriere als auch über Familienplanung getroffen.

Wie diese ausfallen, hängt ganz entscheidend davon ab, welche Rahmenbedingungen die Gesellschaft bietet, damit berufliche und familiäre Anforderungen so bewältigt werden können, dass niemand auf der Strecke bleibt. In diesem Zusammenhang sind neben der Politik auch die öffentlichen Arbeitgeber aufgerufen, Strukturen zur Erreichung dieses Zieles zu schaffen. Und weil sich hier nichts von allein bewegt, hat die Bundesfrauengruppe der GdP das Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf aufgegriffen, eine Arbeitsgruppe eingesetzt und ein Positionspapier entwickelt, das die Problematik analysiert, eine Vielzahl von Aspekten bewertet und inzwischen vom Bundesvorstand der GdP mitgetragen wird.
 
 Zum Heft Deutsche Polizei 10/2009
 
 Falls Sie einen Leserbrief zu einem Artikel dieser Ausgabe schreiben möchten, klicken Sie bitte auf das Mail-Zeichen.

 
Bitte vergessen Sie nicht, den Artikel zu nennen,
zu dem Sie sich äußern möchten:
leserbrief-dp@gdp-online.de
 
 
Weitere Themen:
KURZ BERICHTET; DP-SOMMER-PREISAUSSCHREIBEN Die Gewinner; KOMMENTAR Erfolgsfaktor Vereinbarkeit; FORUM; TITEL/VEREINBARKEIT BERUF UND FAMILIE Beides ist möglich: Gut arbeiten und für die Familie da sein, ... sonst fällt das Ehrenamt weg, Personalräte müssen sich trauen, das Thema aufzugreifen ..., Vereinbarkeit von Familie und Beruf für Personalräte, Profitable Dienstvereinbarung;
ARBEITSSCHUTZ „Lost World” in Berlin; TARIF UND BESOLDUNG Anpassungen in den letzten zehn Jahren; A+A KONGRESS 2009 Innovationen für sichere und gesunde Unternehmen; SOZIALER BRENNPUNKT SCHULE Modellprojekt gegen Ausgrenzung, „Sitzenbleiben” ist teuer und unwirksam; VELSPOL-BUNDESSEMINAR Flotter Dreier fürs Grundgesetz – Queer denken in der Polizei –; DEUTSCHE KNOCHENMARKSPENDERDATEI Hoffnung und Zweifel; SENIORENJOURNAL; BÜCHER
 
 
Hinweis der Internetredaktion:
Über das Inhaltsverzeichnis - im Regelfall auf der zweiten Seite des pdf-Dokuments - sind die einzelnen Artikel der hinterlegten DP-Ausgabe verlinkt. Beim Überfahren der Seite mit der Maus stellt der Mauszeiger eine Hand mit gestrecktem Zeigefinger dar. Einmal Klicken führt direkt zum gewünschten Artikel.
 
Einmal Klicken auf die Seitenzahl im unteren Seitenbereich innerhalb des pdf-Dokumentes führt zurück zum Inhaltsverzeichnis.