Zum Inhalt wechseln

Ausgabe 9/2010

60 Jahre sind vergangen, seit die Gewerkschaft der Polizei am 14. September 1950 in Hamburg gegründet wurde. Aus dem Zusammenschluss der Polizeibeamtenverbände der britischen Zone und West-Berlin ging die heute größte Berufsvertretung für Beschäftigte der Polizei hervor. Wir wollen keinen lückenlosen Rückblick auf den folgenden Seiten bieten, aber gewerkschaftliches Engagement in verschiedenen Bereichen deutlich machen – sei es für das einzelne Mitglied oder für eine demokratische Polizei insgesamt.

 

 Zum Heft Deutsche Polizei 09/2010
 
 Falls Sie einen Leserbrief zu einem Artikel dieser Ausgabe schreiben möchten, klicken Sie bitte auf das Mail-Zeichen.

 
Bitte vergessen Sie nicht, den Artikel zu nennen,
zu dem Sie sich äußern möchten:
gdp-redaktion@gdp-online.de
 
 
Weitere Themen:
KURZ BERICHTET; KOMMENTAR 60 Jahre: Nichts geht an der GdP vorbei; FORUM; DP-SOMMER-PREISAUSSCHREIBEN; TITEL/JUBILÄUM 60 Jahre GdP; LOVEPARADE Sicherheit muss oberste Priorität besitzen, Sie haben bis zur völligen Erschöpfung "funktioniert"; PANIK Ist Massenpanik vermeidbar?; VERPFLEGUNG IM EINSATZ "Das Zeug gehört in den Müll-, nicht in den Verpflegungsbeutel ..."; RECHT Alkoholsucht und ihre Folgen in der Arbeitswelt des öffentlichen Dienstes, Teil I (Download: Kompletter Aufsatz mit Quellen- und Literaturangaben); SERVICE Zwei Jahre GdP-Literaturdatenbank; AUSBILDUNG Der Polizist als "Gefahrenquelle"?; VERKEHRSSICHERHEIT Es geht auch alkoholfrei; JUNGE GRUPPE; BÜCHER
 
 
Hinweis der Internetredaktion:
Über das Inhaltsverzeichnis im Regelfall auf der zweiten Seite des pdf-Dokuments sind die einzelnen Artikel der hinterlegten DP-Ausgabe verlinkt. Beim Überfahren der Seite mit der Maus stellt der Mauszeiger eine Hand mit gestrecktem Zeigefinger dar. Einmal Klicken führt direkt zum gewünschten Artikel.
 
Einmal Klicken auf die Seitenzahl im unteren Seitenbereich innerhalb des pdf-Dokumentes führt zurück zum Inhaltsverzeichnis.