Zum Inhalt wechseln

Ausgabe 5/2011

Was ist los in der Bundespolizei? Wieso sind dort ein Viertel aller Beschäftigten vom Burn-out-Syndrom betroffen, wie im vergangenen Jahr die sogenannte „Beerlage-Studie“ feststellte? Die GdP wollte belegbare Fakten über den inneren Zustand in der zweitgrößten Polizei Deutschlands und ließ – wiederum per Studie – das Innere beleuchten. Über 5.000 Bundespolizistinnen und -polizisten haben sich beteiligt – haben es möglich gemacht, dass nun wissenschaftlich belegte Fakten auf dem Tisch liegen, die weder schön- noch weggeredet werden können. Es ist Fakt: Die Bundespolizei „wirtschaftet“ gegen die Berufszufriedenheit ihrer Beschäftigten. Es besteht dringlichster Handlungsbedarf!

 

 Zum Heft Deutsche Polizei 05/2011
 
 Falls Sie einen Leserbrief zu einem Artikel dieser Ausgabe schreiben möchten, klicken Sie bitte auf das Mail-Zeichen.

 
Bitte vergessen Sie nicht, den Artikel zu nennen,
zu dem Sie sich äußern möchten:
gdp-redaktion@gdp-online.de
 
 
Weitere Themen:
KURZ BERICHTET; KOMMENTAR Berufszufriedenheit muss Chefsache werden; FORUM; TITEL/BUNDESPOLIZEI Chronische Überlastung stoppen!, Forderungskatalog des GdP-Bezirks Bundespolizei aus der "Klartext-Studie" der TU Chemnitz zur Berufszufriedenheit in der Bundespolizei, Weiter Klartext sprechen!; VEREINBARKEIT Familienfreundlichkeit ist Standortvorteil; POLIZEILICHE AUSLANDSMISSION Auch für den Hindukusch gilt Personalvertretungsrecht; RECHT/URTEILE An- und Ablegen von Uniform ist keine Dienstzeit, aber die Übernahme der Ausrüstung; POLIZEIGESCHICHTE Polizei im NS-Staat erstmals bundesweit betrachtet, "Freund und Helfer" Die Polizei im NS-Staat; TARIFPOLITIK Endlich Entgeltordnung für die Länder; VERKEHRSGERICHTSTAG 2011 Sicherheitssysteme können helfen; MESSEN UND AUSSTELLUNGEN Polizeifachmesse IPOMEX mi GdP-Beteiligung; POLIZEISPORT Die Biker in der Bundespolizei; LEBENSPHASEN Vielleicht bürgern sich die "Woopies" ein; JUNGE GRUPPE; BÜCHER
 
 
Hinweis der Internetredaktion:
Über das Inhaltsverzeichnis im Regelfall auf der zweiten Seite des pdf-Dokuments sind die einzelnen Artikel der hinterlegten DP-Ausgabe verlinkt. Beim Überfahren der Seite mit der Maus stellt der Mauszeiger eine Hand mit gestrecktem Zeigefinger dar. Einmal Klicken führt direkt zum gewünschten Artikel.
 
Einmal Klicken auf die Seitenzahl im unteren Seitenbereich innerhalb des pdf-Dokumentes führt zurück zum Inhaltsverzeichnis.