Zum Inhalt wechseln

14. GdP-Pressefahrt von Berlin nach Breslau - „Polizeiliche Zusammenarbeit Polen - Deutschland“

 




Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) führt seit ihrem Bestehen im Rahmen ihrer Presse- und Öffentlichkeitsarbeit alle vier Jahre eine besondere Tagung durch, auf der gemeinsam mit Gästen aus Medien, Polizei und Politik zentrale Themen der inneren Sicherheit erörtert und vertieft werden.

Die nunmehr 14. GdP-Pressefahrt führte die rund 90 Teilnehmer im April 2005 von Berlin über Frankfurt/Oder entlang der bisherigen deutsch-polnischen Grenze nach Breslau.

Vor dem Hintergrund des vor etwas mehr als einem Jahr vollzogenen Beitritt des östlichen Nachbarn Deutschlands, der Republik Polen, in die Europäische Union skizzierten sachkundige Vertreter der deutschen Polizei gemeinsam mit polnischen Partnern und Gästen den Aufbau der deutsch-polnischen Sicherheitsarchitektur. Diese Experten und Insider ermöglichten den mitgereisten Pressevertretern detaillierte Innenansichten der Lage und der Kriminalitätsentwicklung an der polnisch-deutschen Grenze.

Konrad Freiberg
GdP-Bundesvorsitzender
 

Presse-Texte zur 14. GdP-Pressefahrt vom 13. bis 15. April 2005
 
Ausrüstung der Polen macht deutsche Polizisten neidisch
Volker Schmidt, Frankfurter Rundschau
Deutsche und polnische Grenzer leben Europa
Maike Röttger, Hamburger Abendblatt
 
Deutlich positive Bilanz
Norbert Wallett, Kölnische Rundschau
Offene Grenze zu Polen spült Geld in den Westen
Heiko Mensing, Nordwest Zeitung
 
Schleuser-Jagd an der Grenze
Michael Jungmann, Saarbrücker Zeitung
Unerschöpflich: Die Tricks der Schleuserbanden
Mathias Klein, Hannoversche Allgemeine
 
?...Nachgefragt
Stephan Hegger, DGB-Einblick
"Wir wollen keine Festung Europa"
Melanie Pothmann, Westfälische Rundschau
 
Hoppe in Breslau
Tomasz Krzemienski,
Zwiazkowy Przeglad Policyjny
 

Zu den Vorträgen der Referenten:

Udo Hansen, Präsident des Grenzschutzamtes Ost: „Ein Jahr Polen in der EU – Was hat sich an der Grenze verändert“

Peter Holzem, Leiter des Grenzschutzamtes Frankfurt/Oder: "Zahlen und Fakten"

Dieter Büddefeld, Direktor des Landeskriminalamtes Brandenburg: "Organisierte Kriminalität in Deutschland - Bezüge zu Polen"

Christian Hoppe, Referatsleiter Organisierte und Allgemeine Kriminalität (OA 11) im Bundeskriminalamt: „Unterstützung der polnischen Polizei durch das BKA“


Zur Bildergalerie der 14. GdP-Pressefahrt